Lebensversicherung kündigen Vorlage, Kündigungsschreiben Muster

VersicherungLebensversicherung – Hier erhalten Sie eine Vorlage beziehungsweise ein Muster und ein Kündigungsschreiben, um die Lebensversicherung zu kündigen. Bevor die Lebensversicherung jedoch tatsächlich gekündigt ist, sollte der Versicherte seine Vorteile und Nachteile kennen. Denn es gibt auch Alternativen zur Kündigung, diese lernen Sie hier ebenfalls kennen.

Die Lebensversicherung kündigen Vorlage, Kündigungsschreiben Muster oder Beispiel für die Kündigung kostenloser Download

Die Lebensversicherung kündigen Vorlage, Kündigungsschreiben Muster oder Beispiel für die Kündigung kostenloser Download
Die Lebensversicherung kündigen Vorlage, Kündigungsschreiben Muster oder Beispiel für die Kündigung kostenloser Download

Warum die Lebensversicherung kündigen?

Die Gründe, warum der Versicherte seine Lebensversicherung kündigen möchte, sind vielfältig. Einerseits benötigt er das Geld für eine nicht aufzuschiebende Reparatur oder Anschaffung. Andererseits hat er mitunter ein anderes Produkt gefunden, welches am Ende für einen höheren Gewinn sorgt. Denn nicht immer ist eine Kündigung der Lebensversicherung die beste Entscheidung.

Sie finden hier die Vorlage für die Lebensversicherung zu kündigen oder das Kündigungsschreiben Muster zum kostenlosen Download

Im Nachfolgenden erhalten Sie eine Vorlage beziehungsweise ein Muster, um Ihre Lebensversicherung zu kündigen. Diese können Sie kostenlos downloaden und mit Ihren persönlichen Daten ausfüllen. Das Kündigungsschreiben Muster oder Beispiel ist erhältlich als Word Dokument.

Die Vorteile und Nachteile beim Lebensversicherung kündigen

Kündigt der Versicherte die Lebensversicherung vor dem Ende der Laufzeit, muss er sich im Vorfeld mit den Vorteilen und Nachteilen auseinandersetzen. In vielen Fällen profitiert der Versicherte, wenn er die Lebensversicherung beitragsfrei stellt. Auch ein Verkauf oder eine Beleihung kommt in Betracht.

Eine Kündigung sorgt automatisch für einen reduzierten Gewinn. Die Gewinnbeteiligung kommt nämlich gar nicht zur Auszahlung. Sodass der Versicherte lediglich den Betrag erhält, den er über die Jahre hinweg eingezahlt hat.

Mitunter können aber diverse Gebühren dazu führen, dass der Versicherte sogar einen Verlust einfährt. Aus diesem Grund sollte zuerst der Rückkaufswert erfragt sein, bevor Sie die Lebensversicherung kündigen.

Fakt ist: Sie sollten die Lebensversicherung nur dann kündigen, wenn Sie das Geld entweder neu veranlagen oder das neue Produkt einen höheren Gewinn verspricht. Weiterhin kann auch eine nicht zu bewältigende finanzielle Herausforderung eingetreten sein, so dass das ersparte Geld unbedingt benötigt ist.

Welche Alternativen zum Lebensversicherung kündigen gibt es?

Diese Alternativen hat ein Versicherter, anstatt die Lebensversicherung zu kündigen:

Die Beitragsfreistellung

Bei der Beitragsfreistellung muss der Versicherte keine Beiträge mehr entrichten, die Versicherung bleibt aber aufrecht. Das bedeutet, dass das Geld, das bis zur Beitragsfreistellung einbezahlt wurde, weiterhin veranlagt wird.

Sie können auch die Beiträge reduzieren

Mitunter können die Beiträge auch reduziert werden, sodass statt den monatlich 100 Euro nur noch 50 Euro einbezahlt werden. Eine derartige Reduzierung kann in vielen Fällen eine Erleichterung für die Versicherten darstellen.

Das Beleihen oder Verkaufen der Lebensversicherung

Eine weitere Möglichkeit stellt der Verkauf der Lebensversicherung dar. Auch diese Variante ist, bezugnehmend auf den möglichen Verlust bei einer vorzeitigen Kündigung, eine durchaus empfehlenswerte Alternative. Weiterhin ist es möglich eine Lebensversicherung zu beleihen und somit einen Kredit auf die Versicherung aufzunehmen. Mehr dazu erfahren Sie im Beitrag Lebensversicherung beleihen.

Die Kündigung der Lebensversicherung muss schriftlich erfolgen

Möchte der Versicherte seine Lebensversicherung kündigen, muss er die Kündigungsfrist berücksichtigen. Dabei ist es ratsam, wenn er sich mit dem Vertrag und den Konditionen auseinandersetzt; in den Vertragsunterlagen wird nämlich die Kündigungsfrist geregelt.

Welche Kündigungsfristen sind bei der Kündigung der Lebensversicherung einzuhalten?

Im Regelfall handelt es sich bei der Lebensversicherung um eine einmonatige Kündigungsfrist; in seltenen Fällen schreibt der Versicherer eine dreimonatige Kündigungsfrist vor. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen.

Eine Bestätigung der Kündigung ist empfehlenswert

Sicherlich ist es empfehlenswert, wenn der Versicherte um eine Bestätigung der Kündigung bittet. So kann er sicher sein, dass sein Kündigungsschreiben auch angekommen ist. Die Kündigungen, welche mündlich oder im Rahmen eines Telefongesprächs oder per E-Mail verkündet werden, sind oft nicht wirksam. Da hier die eigenhändige Unterschrift des Versicherten fehlt.

Bitte bedenken Sie, dass wir keine Rechtsberatung durchführen und keine Gewährleistungen übernehmen können.

Weiterführende Informationen zum Thema

Diese Informationen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Insbesondere möchten wir darauf hinweisen, dass wir keine Finanzberatung vornehmen. Sollten Sie einen Kredit oder eine Versicherung abschließen wollen, erkundigen Sie sich bitte bei einem Fachexperten für Finanzierungen.