Private Pflegeversicherung Vergleich, Kriterien, Vorteile, Nachteile

Sie erhalten hier Informationen zum Thema private Pflegeversicherung. Weiterhin erhalten Infos zu den Vorteilen und Nachteilen sowie den Kriterien für einen Vergleich.

Die private Pflegeversicherung im Vergleich, Vorteile und Nachteile sowie Kriterien

Die private Pflegeversicherung schließt Lücken der Versorgung

Bei einem Pflegefall können Beträge entstehen, die pro Monat gut und gerne 4000 Euro ausmachen können. Die gesetzliche Pflegeversicherung übernimmt maximal 1.612,00 Euro. Die Differenz muss man aus der eigenen Tasche bezahlen. Bei angenommenen Kosten von 4.000 Euro können somit private Kosten von 2.388 Euro erforderlich sein. Sie können die Lücke aber mit einer sogenannten privaten Pflegeversicherung schließen. Doch ist eine derartige Versicherung überhaupt sinnvoll?

Gesetzliche Pflegeversicherung nur eine bedingte Hilfe

Normalerweise sollte der Mensch keinen Gedanken an seine Pflegeversicherung verlieren, da die gesetzliche KV eine automatische Absicherung darstellt, wenn es tatsächlich zu einer Pflege kommt. Jedoch stellt die gesetzliche Pflegeversicherung nur eine bedingte Hilfe dar. In zahlreichen Fällen reichen die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung einfach nicht aus, sodass es zu einer maximalen eingeschränkten Grundabsicherung kommt. Die Kosten, die im Rahmen der Pflege aufkommen, können Sie daher nicht über die gesetzliche Pflegeversicherung abdecken. Deswegen sind in weiterer Folge private Zahlungen erforderlich, jedoch besteht die Möglichkeit, dass Sie mit einer privaten Pflegeversicherung vorsorgen können.

Private Pflegeversicherung im Vergleich

Bevor man eine private Pflegeversicherung abschließt, sollte man im Vorfeld die Konditionen einem Vergleich unterziehen. Dabei sind folgende Fragen besonders wichtig:

  • Welche Leistungen werden vom Versicherer angeboten?
  • Gibt es spezielle Unterschiede zu anderen Angeboten?

Ob sich die private Pflegeversicherung tatsächlich lohnt, muss jeder Mensch für sich selbst entscheiden. Jedoch sollte man den Umstand bedenken, dass die gesetzliche Versicherung nur einen Teil der Kosten abdeckt, wenn tatsächlich professionelle Pflege oder gar die Unterbringung in ein Pflegeheim erforderlich ist. Schlussendlich bieten fast alle privaten Pflegeversicherungen den Betrag der Differenz, der zwischen der gesetzlichen Pflegeversicherung und den tatsächlichen Kosten entsteht. Man kann die Tarife, je nach Bedürfnissen und Wünschen, individuell wählen, ob größeres Vermögen, hohes Einkommen oder Geringverdiener. Am Ende profitiert der Versicherte von der privaten Pflegeversicherung, da er keine privaten Zahlungen leisten muss, wenn es tatsächlich zu einer Pflege kommt.

Die Pflegezusatzversicherung

Die private Pflegeversicherung stellt eine nicht geförderte private Pflegezusatzversicherung dar. Die Vorschreibungen der Beiträge sind entweder monatlich oder mittels jährlichen Beitrags zu bezahlen. Zur zusätzlichen Pflegerente besteht die Möglichkeit, dass der Schutz um die Leistung im Todesfall erweitert werden kann.

Wann gilt die Bedürftigkeit wegen Pflege?

Kommt es zur Pflege, erhält der Versicherte die im Vorfeld festgelegte Rente für die Pflege, dabei spielt die Pflegestufe keine Rolle. Im Regelfall handelt es sich um monatliche Beträge zwischen 250 Euro und 3000 Euro. Jedoch kann sich der Versicherungsnehmer auch für eine einmalige Zahlung entscheiden. Der Versicherte gilt dann als pflegebedürftig, wenn er seine wiederkehrenden Aufgaben aufgrund körperlicher, seelischer oder geistiger Einschränkungen und / oder Behinderungen nicht ohne Hilfe erledigen kann und der Zustand mindestens sechs Monate andauert.

Vorteile der privaten Pflegeversicherung

An dieser Stelle erfahren und lernen Sie die Vorteile, die eine private Pflegeversicherung bringen kann:

Garantie der Nachversicherung

In vielen Fällen kommt es zu einer Verlängerung der Leistung, wobei keine neuerliche Prüfung der Gesundheit erforderlich ist.

Bei Demenz gibt es bessere Leistungen

Vor allem an Demenz erkrankten Personen profitieren von den besseren Leistungen der privaten Versicherung.

Individuelle und flexible Versicherung

Bei der privaten Pflegeversicherung handelt es sich um ein individuelles Modell. Der Schutz durch die Versicherung kann daher flexibel und an die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse des Versicherten angepasst werden.

Staatliche Zuschüsse

Seit der Reform der Pflegeversicherung ist es möglich, dass im Rahmen von Pflegetagegeld eine staatliche Förderung garantiert wird, welche jedoch nicht allzu hoch ausfällt.

Die Nachteile einer privaten Pflegeversicherung

An dieser Stelle erfahren und lernen Sie die Nachteile, die eine private Pflegeversicherung bringen kann:

Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Kosten für die Pflegeversicherungen sind im Regelfall höher als das Pflegetagegeld.

Attentismus

Schon alleine der Gedanke, selbst einmal pflegebedürftig zu werden, mag für viele Menschen derart abschreckend sein, dass sie erst gar nicht darüber nachdenken, eine derartige Versicherung abzuschließen. Derzeit sind 2 Millionen Deutsche mittels privater Pflegeversicherung geschützt.

Hohes Alter verteuert die Versicherung

Versicherte, die bereits ein hohes Alter erreicht haben, müssen oft deutlich tiefer in die Tasche greifen. Die private Pflegeversicherung sollte daher bereits in jungen Jahren zum Vertrag führen.

Die private Pflegeversicherung im Fazit

Die Meinungen sind geteilt, während ein Teil die private Pflegeversicherung befürwortet und tatsächlich meint, dass die Lücke der Versorgung damit geschlossen werden können, ist der andere Teil skeptisch und vertritt die Ansicht, dass private Pflegeversicherungen zu teuer sind. Ob und inwiefern eine private Pflegeversicherung abgeschlossen wird, muss jeder Mensch für sich alleine entscheiden. Dabei ist es jedoch von enormer Wichtigkeit, dass die Angebote der einzelnen Versicherer verglichen werden. Dabei sollte aber nicht nur auf den Preis der Versicherung geachtet werden, sondern auch die Leistungen sind von erheblicher Bedeutung.

Insbesondere möchten wir darauf hinweisen, dass wir keine Beratung vornehmen. Sollten Sie einen Kredit oder eine Versicherung abschließen wollen, erkundigen Sie sich bitte bei einem Experten für Finanzierungen.

Gesamtbewertung
Jetzt bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]